Mitteilung an Schwinger und Kampfrichter

Allgemeines

Massgebend für den Wettkampf sind das Technische Regulativ und die Richtlinien über die technischen Hilfsmittel des Eidgenössischen Schwingerverbandes. Von allen Teilnehmern wird korrektes und faires Verhalten erwartet.

Antreten

Die Schwinger sind verpflichtet, am Sonntagmorgen rechtzeitig (08.30 Uhr) auf dem Schwingplatz anzutreten. Zu spätes Erscheinen zieht die Streichung nach sich.
Als Entschuldigung gelten:
Unfall, Krankheit (nur mit Arztzeugnis) oder Todesfall in der Familie. Schwinger, die verhindert sind am Wettkampf teilzunehmen, haben sich beim Kampfgerichtspräsident Christian Lanz, Tel. 079 312 79 84 bis Freitagabend, 19.00 Uhr vor dem Fest, abzumelden.

Bekleidung

Sennen: lange, dunkle Hose und Hemd
Turner: lange, weisse Hose und weisses Ärmelleibchen

Schwingerpass

Jeder Schwinger hat auf Verlangen seinen Schwingerpass vorzuweisen.

Festkarte

Bankettkarten (inkl. 1 Getränk) für Schwinger werden am Morgen vor dem Schwinger-Aufenthaltszelt nähe Festplatz abgegeben. Gleichzeitig wird das Haftgeld von Fr. 28.- eingezogen.

Garderobe

Garderoben und Duschen befinden sich bei der Turnhalle im Dorf (ist signalisiert). Ein Shuttlebus fährt regelmässig hin und her. Für die Schwinger wird in der Nähe des Festplatzes ein Aufenthaltszelt aufgestellt.

​Parkplätze

​Die Parkplätze sind signalisiert.

Sanität / Fundbüro

Die Sanität befindet sich auf dem Festplatz. Das Fundbüro ist signalisiert.

​Einteilung Rechnungsbüro

​Einteilung Rechnungsbüro ist signalisiert.

Ehrengabe

Jeder Schwinger erhält eine Ehrengabe. Es ist Ehrensache eines jeden, diese Gabe zu verdanken.

Christian Lanz, Kampfgerichtspräsident